Magnetfeld-Hochenergie-Induktionstherapie

Magnetfeld-Hochenergie-Induktionstherapie

Die Magnetfeld-Hochenergie-Induktionstherapie ist eine innovative Methode zur Schmerztherapie vor allem bei orthopädischen Problemen wie Muskel-, Sehnen- und Gelenkerkrankungen und bietet eine hervorragende Ergänzung zu den in unserer Praxis durchgeführten Therapien wie Akupunktur, Laserakupunktur, Ohrakupunktur und Neuraltherapie.

Neben der effektiven Schmerzbehandlung wird die Magnetfeld-Hochenergie-Induktionstherapie häufig eingesetzt, um den Muskeltonus zu beeinflussen und damit Muskelverspannungen zu reduzieren, die Durchblutung zu verbessern, Entzündungen zu beseitigen und einen Regenerationsprozess  zu aktivieren.

Vor allem chronische Sehnenentzündungen wie z.B. beim Tennisarm oder einer Achillessehnenreizung  sowie chronische Entzündungen im Bereich der Schleimbeutel und Gelenke stellen im Praxisalltag eine große Herausforderung dar. Hier sehen wir bei der Magnetfeld-Hochenergie-Induktionstherapie auch bei wochen- bis monatelanger Erkrankungsdauer oft schon nach wenigen Behandlungen eine deutliche Besserung oder sogar Beschwerdefreiheit.

Wie wirkt nun eine solche Therapie mit einem Hochenergie-Magnetfeld:

Die Zellen im menschlichen Körper besitzen eine gute Leitfähigkeit und sind auch für Magnetfelder leitfähig. Da die Ionen in einer Zelle eine Ladung haben, braucht auch die Zellmembran eine bestimmte Ladung.
Die Membranladung von normalen, gesunden Zellen ist höher als die von kranken oder gealterten Zellen; dies gilt auch für Bakterien und Viren. Wenn die Ladung der Zellmembran niedrig ist, hat die Zelle zu wenig Energie, um ihre normale Funktion zu erfüllen.
Daher benötigen Zellen Energie. Die Stimulation durch ein elektromagnetisches Feld erhöht bekanntermaßen diese Energie und optimiert die Funktion der Zelle.
Elektromagnetische Felder können Zellen, Gewebe, Organe und Knochen ohne Verformung oder Verlust durchdringen, die Elektrochemie von Geweben aktivieren und die Funktion von Zellen und Zellmembranen verbessern.
Das emFieldPro erzeugt mit einer Stromstärke von 1500 Volt in der Magentspule im Applikatorkopf ein Magnetfeld von 3 Tesla, das etwa 600-mal stärker ist als ein normaler Magnetstab. Dieses starke Magnetfeld regt eine Regeneration von energetisch gestörten  Nervenzellen, Muskeln, Sehnen und Blutgefäßen an.

In meiner Praxis biete ich die Magnetfeld-Hochenergie-Induktionstherapie mit emFieldPro an:

Eine Behandlung dauert im Schnitt 20 Minuten, ein direkter Kontakt des Applikatorkopfes mit der Haut ist nicht erforderlich, je nach betroffenem Bereich wird sie im Liegen oder im Sitzen durchgeführt.

Die Stärke des Magnetfelds wird  so gewählt, dass eine intensive aber nicht schmerzhafte Wirkung spürbar ist.

Das Magnetfeld ist gepulst und ist je nach Beschwerdeort und Erkrankungsdauer in seinem Frequenzmuster unterschiedlich.

Link zum Informationsvideo

Menü